Kirsten Boie Aktuell

White Ravens 2013

"Der Junge der Gedanken lesen konnte"

"Der Junge, der Gedanken lesen konnte" ist in die "White Ravens 2013" der Internationalen Jugendbibliothek aufgenommenworden, die jährlich erscheinende Auswahl von 250 empfehlenswerten Novitäten der Kinder- und Jugendliteratur.

Hier die Annotation:

In ihrem neuen Roman verwebt Kirsten Boie eine traumatische Verlusterfahrung mit einer spannenden Krimihandlung und hat dazu eine liebenswerte, skurrile Figurengalerie geschaffen. Valentin stellt eines Tages fest, dass er Gedanken lesen kann. Gleichzeitig merken er und sein Freund Mesut, dass auf dem Friedhof, wo sie ständig rumhängen, nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Sie fangen an, der Sache auf den Grund zu gehen. Nur gut, dass Valentin so gerne Krimis liest und Mesut einen Bruder bei der Polizei hat. Da wissen die beiden genau, was zu tun ist. Valentin ist ein sehr glaubwürdiger und sympathischer Erzähler, der im Laufe der Geschichte nicht nur einen Kriminalfall löst, sondern auch den Tod des Bruders, der schwer auf seinen Schultern lastet, verarbeitet.

Aktuell

Verleihung im Rahmen vom Harbourfront Literaturfestival

Hamburger Tüddelband an Kirsten Boie! >

Homepage freigeschaltet

Möwenweg-Stiftung >

Bestimmt wird alles gut

Flüchtlingsgeschichte als Boardstory, Buch und Hörbuch >

Mittelalter animiert!

Ritter Trenk als Kinofilm! >

Linnea, Juli, Möwenweg, Nix, Ritter Trenk, Lena, Rosenblüte, Hund